Restarting new 2020

Autor: Sayuron (Seite 2 von 80)

The Last Witch Hunter – Erster Trailer (Kinostart 22.10.2015)

Die Gamescom 2015 ist rum und Flo hat für euch über 10 Posts dazu verfasst… wer jetzt mal wieder Lust auf Filme und Serien hat… für den habe ich einen absoluten Film-Tipp:

Bereits am 06.08., also rund vor 6 Tagen hat Concorde Filmverleih den ersten offiziellen Trailer zu The Last Witch Hunter veröffentlicht… einen Trailer, den ich mir mittlerweile gut 10x reingezogen habe und immer noch frenetisch feier!

Um was geht es:

Kaulder (gespielt von Vin Diesel… der im Trailer mit seinem Bart den Wikingern der Serie Vikings alle Ehre macht und unglaublich genial aussieht) ist einer der letzten Hexenjäger der heutigen Zeit. Getreu dem Motto „ewig leben, ewig jagen“ steht der als unsterblicher Kämpfer für „Axt und Kreuz“ dem wohl mächtigsten Hexen- und Zaubererzirkel gegenüber um in einem finalen Kamp New York vor dessen zerstörerischen Kräften zu beschützen.

Zur Seite steht ihm dabei Dolan (Elijah Wood – Herr der Ringe, Sin City, Hooligan) und nachdem ein Großteil der Hexenjäger durch die Hexen getötet wurden auch Chloe, einer Hexe (Rose Leslie – Ygritte bei Game of Thrones).

Was fasel ich hier groß… überzeugt euch doch einfach selbst:

Wer sich in der Zwischenzeit schon einmal ein bisschen einstimmen will, der kann sich Appetit bei Hänsel und Gretel: Hexenjäger holen! Filmstart ist übrigens der 22.10.2015!

MAMC Monsters Ate My Condo Gamereview [Android]

Während sich Marco und Flo sich heute und morgen für euch auf der Gamescom durchschlagen, dachte ich mir es ist vielleicht an der Zeit mal wieder eine Android-Gamereview zwischen zu werfen.

Heute für euch: Monsters Ate My Condo von Adult Swin Games

imageAdult Swim Games, bekannt durch ihren Bestseller Robot Unicorn Attack, haben sich auch diesmal unter Einfluss von LSD und einer Menge Farbeimer für ein Casual Game entschieden. Aber um was geht es in diesem japanisch anmutenden Epilepsie-Anfall?

Abgesehen von eine visuellen Reizüberflutung lässt sich das Spiel auf von oben nach unten fallende Stockwerke reduzieren, die man nach rechts oder links wischen kann um das dort stehende Monster zu füttern. Ziel ist es durch Kombination von 3 oder mehr Stockwerke Punkte zu sammeln und schlussendlich zu verhindern, dass zu viele Stockwerke sich ansammeln, der Turm einstürzt oder man den Unmut eines Monsters erregt, weil man es zu oft mit falschfarbigen Stockwerken gefüttert hat.

 

imageFür ein Gelegenheitsspiel weiß MAMC trotz simplen Gameplays zu überzeugen. Grafik und Sound sind originell umgesetzt.

Kommen wir zum Negativen:
– Trotz eines nagelneuen LG G3 entwickelt das Game unangenehme Wärme am Handy (obwohl das G3 durchaus auf performance gaming ausgelegt ist)
– Das Android Sytem warnt nach Schließen der APP vor ausladender Akkunutzung seitens der APP und schlägt vor das Stoppen zu erzwingen
– so kurzweilig das Game auch ist, so kurzzeitig ist auch das Vergnügen. Nach 2, 3 Games geht es nur noch darum den eigenen Highscore zu knacken

Fazit: MAMC ist ein optisch gelungenes Game, welches im Vergleich zu Robot Unicorn Dash zu Performance-Irritationen führt und darüber hinaus leider aufgrund des simplen Gameplays in meinen Augen nicht lange zu fesseln vermag.

image

Für 0,78€ gibt es das Spiel bspw bei Amazon. Habt ihr das Spiel selbst schon gespielt – dann lasst uns doch wissen, wie ihr es fandet.

Damit ihr hier auf MD nicht mit leeren Händen nach Hause geht, wird Flo in den nächsten Stunden und Tagen mit ausreichend Gamenews von der Gamescom versorgen.

[gepostet mit der WordPress-App]

The Librarians (The Quest) – Serienreview

28Wer Mitteilungsdrang 2011/2012 aufmerksam gefolgt ist, hat sicherlich meine Serienreview zu Warehouse 13 gelesen – eine Serie über ein Team von Agents deren Aufgabe es ist allerlei magische, okulte oder einfach schlichtweg übernatürliche (na gut, auch die ein oder andere simple mechanische, chemische oder biologische Erfindung) Gegenstände einzusammeln und in einem geheimen Lagerhaus zu verwahren um so die Menschheit vor Schaden zu bewahren.
Während „The Quest – Jagd nach dem Speer des Schicksals“ (der Film auf dem die Serie The Librarians fußt) eher ein Abklatsch von Indiana Jones und Relic Hunter war mit leichtem Fantasy/Mystik-Einschlag und damit inhaltlich eine große Schnittmenge zu Warehouse 13 aufwies, muss Warehouse 13 sich gerade deswegen gefallen lassen, dass die Idee (ein bisschen) abgekupfert ist.

Trailer zum Fim:

Nun kam aber die Serie „The Quest“ (Originaltitel: The Librarians) zum 07.12.2014 heraus (Deutschlandstart 01.05.2015 auf RTL 2 – dieser Post stammt eigentlich vom 06.05. … nur habe ich leider vergessen auf Veröffentlichen zu klicken ='( ).

Trailer zur Serie

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=_LsPz8vCULE]
Zwar basiert die Serie auf dem Film – jedoch erinnert die Serie den kennenden Zuschauer eher an Warehouse 13 (nicht nur „eher“, sondern „eindeutig“).
Von daher bleibt es spannend zu sehen wieviel copycat in der Serie Quest steckt und wie weit es hinter dem Film und der Serie Warehouse 13 zurückbleibt… oder ob die Serie sich wider Erwarten neu erfindet und zu begeistern weiß.

Für alle Interessierten:
Serienstart in Deutschland war wie gesagt 01.05.2015 auf RTL2 – Staffel 2 ist leider immer noch nicht bestätigt, was auf CANCELLED hindeutet.
Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

[UPDATE]
Folge 1-4 geguckt und das Fazit vorweg… OMG, wie grottig?!
Sieht man von schlechten Animationen und schlechtem Storytelling ab, so bleiben immer noch die mitunter schlechtesten schauspielerischen Leistungen denen man sich seit Jahren im Fernsehen ausgesetzt gesehen hat. Natürlich können RTL2 Formate wie Berlin Tag und Nacht das toppen, aber trotzdem…

Nun ja, mittlerweile habe ich jedoch 4 Folgen geguckt – keine kam im entferntesten an Warehouse 13 heran und dennoch ist es 1A derselben Serienaufbau. Jetzt müsste ich eigentlich so konsequent sein und sagen, dass ich die Serie nicht mehr gucke, aber i-wie werde ich trotzdem das Gefühl nicht los, dass ich sie weiter gucken werde. Einerseits liegt das bestimmt am Seriensommerloch, und auf der anderen Seite an dem Umstand, dass ich die Idee hinter WAREHOUSE 13/The Quest i-wie faszinierend finde.
Sollte die Serie noch unterirdischer werden, werde ich euch informieren – ebenso falls sie sich wider erwarten bessern sollte.

Hans im Glück Mainz Burger-Review

Ich war mal wieder Burger für euch essen und um meiner Rubrik „Best Burger Rhein-Main“ ein bisschen Leben einzuhauchen, beglücke ich euch mit einer Burgerladen-Review – heute für euch:

Hans im Glück – Mainz

Am 01.07.2015 hat die Mainzer Filiale der deutschlandweiten Kette von Hans im Glück erst aufgemacht, weshalb sich auf Yelp zurzeit auch nur 5 Reviews dazu finden lassen. In Summe schafft es Hans im Glück dort auf 3 Punkte von 5:

Die Burger seien ganz OK, aber nicht überdurchschnittlich, oder gar wabbelig bis geschmacklich nicht überzeugend. Die Inneneinrichtung mit den Birkenstämmen sei optisch zwar ansprechend, wirke jedoch sehr ungemütlich und beklemmend. Vornehmlich richtet sich die Kritik auf Yelp jedoch an die langen Wartezeiten für das Essen.

Nun zu meiner Meinung: Ja, verdammt nochmal ja… die Wartezeit auf die Burger war weiß Gott nicht kurz! 5 Sterne kann man so nicht vergeben. Wer schneller seine Burger haben möchte ist im kleinen, aber feinen Burgerladen in Mainz besser aufgehoben.

4374ec56-79d2-4427-ac89-89f1dab4e184

Aber die Burger… die haben’s gerissen! Sie waren weder wabbelig, noch geschmacklich nicht überzeugend. Ich hatte einen „Wilden Westen“ mit Räucherkäse, Grillsoße & Röstzwiebeln. Bombe war der… Boooooombe! Der Burger war so gut, dass der fehlende Bacon, den ich extra dazu bestellt hatte (auch hier einen Punkt Abzug für den Service) überhaupt nicht mehr von Nöten war… und das muss ein Burger erst einmal schaffen: Super zu schmecken ohne Bacon!

Bei Hans im Glück gibt es zwei Brötchen zur Auswahl, wobei ich mich für das super leckere Vollkorn-Brötchen entschieden hatte.

Eine Freundin, die mit Burger essen war, hatte einen vegetarischen Burger, der meinem Geschmack nach zwar extremst kornig geschmeckt hatte, aber trotzdem nicht zu verachten war. Der Bacon-Cheeseburger meiner Freundin war ideal – genau wie ein Burger schmecken sollte.

Die Pommes, die leider extra kosteten, waren okay, aber nicht „überdurchschnittlich“ – die Süßkartoffelfritten hatte ich leider nicht getestet, da mir 4,50 dafür einfach zu viel waren. Für Paare oder Gruppen lohnt sich übrigens das Pfund Fritten, dass mehr Fritten pro Person bietet und dabei günstiger kommt.

aaf4966d-3d3c-402a-a0ca-6982e1e8e858

Kommen wir zum Fazit: Die Burger lohnen (aber sowas von!), der Service und das Gesamtpaket dagegen weiß nicht zu überzeugen. Für ein, zwei mal hingehen ist es okay, mit einem Gesamtpreis von 15,50 EUR (ich hatte noch einen Holunder-Minze-Durstlöcher, der mit 4,50 EUR zu Buche schlug) aber doch recht happig. Ich kann von Hans im Glück weiß Gott nicht abraten, aber ich würde in Mainz eher das Cubo Negro empfehlen, dass für denselben Preis in Summe mehr bietet.

 

Anfahrt:

hans im glück mainz burger anfahrt locationPS: Es war doch ziemlich voll und wir hatten Glück noch einen Platz zu bekommen. Am Besten ihr reserviert! Und bedenkt, es gibt auch ein günstigeres Mittagsmenü bis 17 Uhr

PPS: Ich nominiere Basti die nächste Review zu schreiben und zwar über FLETCHERS Burger im Nordwestzentrum! 😀 (gerne mit mir!)

 

 

Warehouse 13 endet mit Staffel 5

Da war ich doch tatsächlich ein bisschen arg überrascht… ich wunderte mich letzte Woche warum mir nur 6 Folgen Warehouse 13 der 5. Staffel angezeigt wurden – ich schob das darauf, das n8ch nicht alle Folgen auf Deutsch ausgetrahlt wurden. Als ich dann danach googlete um rauszufinden, wann die Serie weitergeht, musste ich jedoch feststellen, dass die 5. Staffel tatsächlich nur 5 Folgen hat. Laut Warehouse 13 Wiki war der einzige Grund für die Absetzung das ausgeschöpfte Budget – es war schlicht und ergreifend kein Geld mehr da (warum Syfy das Budget nicht einfach aufstockte, erschließt sich mir jedoch nicht).

Ich für meinen Teil finde es zwar schade, dass die Serie ausgelaufen ist, jedoch war mit Beginn der vierten Staffel auch einfach die Luft raus – erst gegen Ende der vierten  fing Warehouse wieder an sich zu fangen.

Nach Fringe und How I Met Your Mother, ist Warehouse 13 nun die nächste Serie, die das zeitliche segnet – bleibt die Frage welche Serie als nächstes an der Reihe ist. Derweil könnt ihr meine glaub seit letztem Sommer geschaltete Umfrage ausfüllen, welche Serie ihr von vorne bis hinten geguckt habt (ist ja eigentlich immer ein  guter Indikator dafür, ob eine Serie gut ist):

Pro7 maxx und Sat1 übertragen ab September die NFL Regular Season LIVE

Ab 11.September (Saisonstart der NFL) werden auf meinem Lieblingssender Pro7 maxx und Sat1, sowie auf ran.de 50 Spiele der neuen NFL-Saison live übertragen.

image

American Football Fans dürfen sich über die Regular Season immer sonntags auf pro7 maxx um 19 und 22 Uhr freuen. Sat1 überträgt das Saisoneröffnungsspiel am 11.September morgens um halb 3 (Pittsburgh Steelers vs. New England Patriots), die Hälfte aller Playoffs-Spiele sowie den Superbowl (Sonntag auf Montag, 7. auf 8. Februar 2016).

Falls ihr es, wie ich, kaum mehr erwarten könnt, dann sei euch vielleicht ein Besuch der Frankfurt Galaxy nahegelegt. Zwar spielen die Men in Purple nur in der GFL2, aber dafür ist das ehemalige World League Gründungsmitglied bereits im 8. Spiel ungeschlagen und dominiert die aktuelle Tabelle. Darüber hinaus geht es bei der Galaxy nicht nur um herausragende sportliche Leistungen sondern ein ganz eigenes Football-Erlebnis. Hier die noch ausstehenden Termine:

02.08.2015 München Rangers / Saison Frankfurter Volksbank Stadion 15:00
16.08.2015 Ingolstadt Dukes / Saison-Familienspieltag Frankfurter Volksbank Stadion 15:00

BOOSTER Green Gras Energy-Drink Review

Das ein oder andere Foto mit einem Energydrink oder gar die ein oder andere Review dazu, lassen sich hier auf Mitteilungsdrang mit Sicherheit finden.

Heute habe ich wieder eine und das ist dazu noch eine äußerst kurze. Aber erstmal – um welchen Energy-Drink geht es eigentlich:

photo55254625870262029BOOSTER – Green Gras

BOOSTER Energy-Drinks gibt es bei der EDEKA-Gruppe und zählen zu den besten Energy-Drinks im unteren Preissegment (in meinen Augen) – gemeint ist der Classic und der Absolute Zero.

Seit geraumer Zeit hat BOOSTER allerdings sein Angebot kontinuierlich ausgebaut und zu den neusten Geschmack(sverirrung)en zählt eben auch „Green Gras“: „Energy Drink trifft Apple-Mint Taste“

Vollstrecken wir lieber schnell das Urteil: Als BOOSTER-Fan kann ich nur wääääääääh und würg sagen. Keine Ahnung nach was diese Chemie-Brühe tatsächlich schmeckt – jedoch nicht nach Apfel oder Minze.

photo55254625870262030Die grüne Färbung des Getränks, die dem Ganzen einen Hauch von Mundspülung gibt, kommt übrigens durch „Brilliantblau FCF“ – einem als gesundheitlich unbedenklich geltenden Lebensmittelfarbstoff, der tatsächlich unter anderem in Mundspülungen Verwendung findet.

Falls ihr den Drink selbst probieren wollt, so findet ihr ihn bei EDEKA im Energy-Regal für rund 50 Cent die Dose – ich persönlich rate jedoch davon ab!

Exiles – Gamereview [Android]

Die letzte Android-Gamereview ist meines Erachtens schon eine gute Weile her und da ich nun seit geraumer Zeit ein neues Handy mein Eigen nenne, ist es doch mehr als an der Zeit mal wieder eine Review rauszuhauen. Heute habe ich für euch:

Exilesphoto55254625870261943

Bei Exiles handelt es sich um ein Science-Fiction-Action-Rollenspiel im Stile Mass Effects. Bewaffnet und ausgestattet mit einer Sonderfähigkeit läuft man von a nach b um unterwegs die Kolonie von Außerirdischen käferartigen Wesen zu befreien. Missionsbasiert muss man als Elite-Soldat gegen Aliens und andere Gegner antreten. Letztendlich soll das ganze Game auf eine korrupte Regierung und Verschwörung hinaus laufen, derer man sich annimmt. photo55254625870261944

Man kann zwischen 3 Charakterklassen wählen, sowie zwischen einem männlichen und weiblichen Spieler. Fortbewegen kann man sich unteranderem mit Mechs und Hoverbikes, die einem doch recht viel Zeit, bspw. in der recht groß angelegten Kolonie, sparen können. Darüber hinaus gibt es einen vollen Tag-Nacht-Zyklus.photo55254625870262027

Entwickelt wurde Exiles vom amerikanischen Studio „Crescent Moon Games“ – den Machern von Ravensword und ShadowBlade (Review zu letzterem folgt noch).

Alles in Allem zeigt Exiles wo sich das mobile Gaming grafisch bereits hinentwickelt hat und welche Grenzen es in der nahen Zukunft noch aufbrechen wird. Optisch ist das Game somit für ein Smartphone oder Tablet ein wahrer Augenschmaus und macht Bock auf die zukünftige Entwicklung – von Handling her sieht das Ganze jedoch ein bisschen stark anders aus.photo55254625870262028

Zum Einen kann man natürlich anmerken, dass die Steuerung auf Touchbasis grds. schon schlecht ist und man für ein echtes Gaming-Erlebnis einen Controller oder eine Tastatur benötigt.Exiles Bewertung Amazon

Nichtsdestotrotz zeichnet sich Exiles durch eine äußerst unpräzise und hakelige Steuerung aus, was vor allem die schlechte Bewertung auf Amazon erklärt:

Darüber hinaus wirkt das Spiel noch unvollendet und weißt einige Bugs aus, wie durchlaufbare Hindernisse oder durchsichtige Charaktere und Hindernisse.

Fazit: Das Spiel hat enormes Potential, ist zwar schön anzusehen… wird jedoch langfristig im Nirvana verschwinden. Die 5,10€ lohnen dafür kaum. Ich geh allerdings davon aus, dass der Nachfolger einiges besser machen wird (bei ShadowBlade ist die Steuerung bspw. gelungen). Für all diejenigen unter euch, die trotzdem Interesse habe, hier der Link zum Download:

Zu Ende ist alles erst zum Schluss – Sneak-Review

[Zwischeninfo: Dieser Post wurde bereits im März verfasst!]

Nach langer Pause wurde es mal endlich wieder Zeit für eine Sneak und damit auch für eine Sneakreview.

Nun ja, was lief?

Zu Ende ist alles erst zum Schluss

Am Besten fangen wir mit dem Trailer an:

[youtube https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=mnhcouZFUUc]

Wir alle kennen spätestens seit „Ziemlich Beste Freunde“, nein seit „Willkommen bei den Sch’tis“ die französische Komödie. Mit „Die fabelhafte Welt der Amélie“ ist uns darüber hinaus schon viel länger das französische Drama (Romanze) mit großen Bildern und mitfühlbarem Storytelling bekannt.
Aber zu was gehört nun dieser Film? Zu Ende ist alles erst zum Schluss versucht alles zu gleich zu sein: Ein heterogener Versuch eine Symbiose zu bilden aus einer großteils unlustigen Komödie mit einem sich teils zu ernstnehmenden Drama (das Renterdasein und die Unterbringung für ältere Menschen in Altenheimen) um dann wiederum in dem Versuch zu enden eine Romanze zu sein. Kleiner Hinweis hierzu: Nur weil ein Film zwanghaft und aus unerklärlichen Gründen in den letzten 30 Sekunden mit einem Kuss endet, ist dieser Film noch lange keine Romanze!
Oft war es schwer zu sagen um was es eigentlich in dem Film geht: Primär eigentlich um die Großmutter, die nach dem Tod ihres Mannes ins Altenheim gesteckt wird und schlussendlich ausbüchst. Eingetlich!
In Wahrheit kann man das nicht genau sagen. Neben dem Renteneintritt von Michel, dem Sohn der Großmutter, der durch den fehlenden Job fehlende Sinnhaftigkeit im Leben vermisst und die damit verbundene Ehekrise, scheint der eigentliche Hauptcharakter eigentlich der Enkelsohn Roman zu sein: Literaturstudent und auf der Suche nach der großen Liebe.
Allerdings schafft es der Film seine Hauptdarsteller so in den Hintergrund zu schieben dass Nebencharaktere wie Romas Mitbewohner und sein Arbeitgeber fast gleichwertig als nichtssagende Hauptcharaktere erscheinen.

Im Großen und Ganzen kann man dem Film eine Chance geben, aber im Kino lohnt weder Story, Setting oder sonst noch was. Bei meinen Freunden rangierte der Film sich an unterster Stelle ihres Sneak-Rankings ein.
Ich versuchte dem Film eine Chance zu geben, kann mir jedoch auch schwerlich vorstellen ihn für das Free-TV zu empfehlen. Der Film ist per se nicht schlecht… jedoch hat er einfach absolut Nichts zu bieten. Versucht man ihm tatsächlich hartnäckig eine Chance zu geben, so macht er diese spätestens dann zu nicht als in Disney-Manier angefangen wird zu singen (also ein gesungenes Lied abgespielt wird).
Ich tue mich gerade äußerst schwer mit dieser Review, da ich einfach nicht weiß worüber ich berichten soll.

Fazit: Auch Kino 10 konnte diesen Film nicht retten. Es wurde kein schlechter Film produziert, sondern einer der die Filmrolle einfach nicht verlassen sollte.

Zwischeninfo: Bei IMDB erreicht der Film immerhin ein Rating von 6,4 … dafuq

Zum Abschluss mochte ich euch noch darauf hinweisen dass der französische Film durchaus gute Werke hervorgebracht hat. [Trailer folgen noch!]

Abe’s Oddysee Remake „Oddworld: New ’n‘ Tasty“ im Steam Midweek Madness

2015-06-03 18.59.13Für all diejenigen unter euch, die mit dem Gedanken spielen sich Oddworld: New ’n‘ Tasty zuzulegen, können nun günstig bei Steam bei der Midweek Madness zugreifen. Für rund 40% weniger bekommt ihr das Remake von Abe’s Oddysee von 1997. Ich habe zwar selbst nur die Adaption Oddworld Adventures für den Gameboy gespielt und nach 3 Bildschirmen aufgegeben, aber meine Begeisterung für die „Serie“ kam mit Oddworld: Abe’s Exodus für die Playstation 1. Laut Kritikern soll Abe’s Exodus jedoch nicht hinter dem Auftakttiel Abe’s Oddysee zurückbleiben, weshalb ich also eine absolute Spiel-Empfehlung aussprechen kann (meine Erfahrungen beschränken sich hier jedoch nur auf die Controller-Steuerung).

oddworld

Hier noch der Link zu Steam:

http://store.steampowered.com/app/314660/

 

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2021 Mitteilungsdrang

Theme von Anders NorénHoch ↑