mitteilungsdrang historie

Die Gründerjahre

Gründerjahre… ha, guter Witz! „Jahre“ hat Mitteilungsdrang durchaus schon auf dem Buckel, aber so alt, dass man die eigene Blog-Geschichte in Zeitalter unterteilen müsste ist Mitteilungsdrang dann doch nicht.

Gegründet wurde Mitteilungsdrang wohl am 23.Juli 2010, zumindest datiert der erste Post zu diesem Datum. Die Erinnerungen sind jedoch ein bisschen nebulös und der Name kam auch glaube ich nicht an Day 01, sondern nach einer langen Nacht in der stickigen Bibliothek A3 in Mannheim.

Angefangen hat es allerdings tasächlich mit next time plan B!

Hier der erste Post:

Die große Ehre des ersten Posts

Es ist 00:26 mitteleuropäischer Sommerzeit und was fällt einem Kumpel normalerweise um die Zeit ein?! Jemanden, weil er morgen früh um 10 ins Gericht muss (nein nicht als Angeklagter, sondern als Richter xD) schlafen gehen lassen… NOT
Also was fällt einem um diese Uhrzeit denn so ein: Richtig, einen Blog eröffnen!Da stellt sich mir und meinem übermüdetem Gehirn doch die Frage nach dem Content und unserer ist das „Alltägliche Leben“ und wie es uns so mitspielt.Meins, um es kurz vorweg zu greifen, leidet jetzt schon auf Grund meiner gerade eben erst begonnenen Blogger-Tätigkeit unter Zeitmangel. So ergibt sich auch das folgende Foto meiner Wohnung (siehe links).Manch einer mag glauben es wäre eingebrochen worden, oder eine Bombe hätte eingeschlagen… aber in Wahrheit bin ich gerade dabei aufzuräumen xDDa ich darauf aber jetzt keine Lust mehr habe und sowieso schon schlafen gehen wollte, übergebe ich das Wort an den mir liebsten aller Blogger-Kollegen Bass.t

Wenn ich mich recht entsinne, ist mir just in dem Moment in dem Basti und ich unseren ersten gemeinsamen Blog eröffneten, eingefallen, dass ich ja selbst noch einen Account bei blogspot.com hatte (und damit einen indirekten Vorfahren von Mitteilungsdrang aus dem Jahre 2008). Schwupdiwup kam es zum ersten Post auf meinem wieder eröffneten Blog und damit wurde der Grundstein für Mitteilungsdrang gelegt:

NEUSTART

… lang lang ists her…
Während Mitteilungsdrang am Anfang nur nebenher lief und gespickt war von reposts von NTPB, entwickelte es sich im Laufe der Zeit zur größeren Konstante als sein Bruder. NTPB war ein Ausläufer Modell und 15.Juli 2011 (nach fast einem Jahr) stellte NTOB endfültig den Dienst ein, nachdem seit 24. November 2010 nur noch Links von Mitteilungsdrang gepostet wurden.

http://ntpb.blogspot.de


Am Anfang noch Tausender-Berichte, die dann mit Ankündigung vom 21.07.2011 durch Monatsberichte ersetzt wurden. Allerdings fanden auch diese bald ihr Ende,

 

Bei meinem 5000er-Post habe ich noch rgoße Töne gespuckt Mitteilungsdrang zu einem Vlog auszubauen und Videos einzubinden. Wie ihr aber längst schon mitbekommen haben dürftet, ist auch diese Idee iwann schlichtweg untergegangen.

31.12.2010

  • „Mitteilungsdrang“ – 8. angezeigter Link auf Seite 3 von ungefähr 5380 (3x sind Beiträge jedoch schon über ntpb.blogspot.com zu erreichen!)
  • „Mitteilungsdrang blog“ – 4. angezeigter Link auf Seite 1 von ungefähr 8940 (ntpb folgt an 5. Stelle)
  • „Mitteilungsdrang sayuron“ – 4 angezeigte Links… alle bezogen auf Mitteilungsdrang (100prozentige Trefferquote)
  • „sayuron“ – Seite 3, 1. angezeigter Link
  • „sayuron blog“ Seite 1, 7. angezeigter Link

2008 – Blog auf blogspot.com – englischer Titel rein zur Veröffentlichung von Gedichten. Abgelöst von einer eigenen Homepage bei

bis heute 72.651 Views, allein letzten Monat 1774 Views (allerdings allein 14.802 auf den unwichtigen Post „Minecraft [UPDATE]“ Hauptsächlich wurde Mitteilungsdrang über Minecraft verwandte Suchbegriffe gefunden.

Logo-Entwicklung

 

Kollaborationen

8.2.2011 Kollaboration mit le minecraft http://leminecraft.blogspot.de/

Kollaboration mit http://kyrillionsblog.wordpress.com/ 26.12.12  24.06.2012

Feb 2012 – Kollaboration mit dem Blog „Gute Sachen Schlechte Sachen“ (eingestellt März 2012 nach nicht einmal einem Monat). Gott sei Dank bloggt Jan (Gründer von GSSS) immer noch ab und an auf seinem eigenen Blog „jangeschmiert.de“

Eigene Domain und Wechsel zu WordPress

[…]

Autoren-Zuwachs

[…]